headerbanner

Eisregen hielt FF-Pühret auf trapp!

In der Nacht und in den frühen Morgenstunden des 2. Februar und am Vormittag des 4. Februar mussten mehrere Bäume und Äste von Verkehrswegen entfernt werden.




AFK Eisstockmeisterschaft 2017

Abschnitts Feuerwehr Eistockturnier am Samstag, 28. Jänner 2017 auf der Kunsteisbahn vor der Au in Schwanenstadt. Die Moarschaft Pühret belegte den 11. Rang von 22 Moarschaften.
Moar Peter Qurichmair mit seinen Schützen Karl Payrhuber, Martin und Bernhard Schachinger



Fahrzeugbrand in der Gemeinde Pitzenberg

Am Sonntag den 15. Jänner wurde die FF Pühret gemeinsam mit der FF Rutzenham mit dem Einsatztext „Brand KFZ“ um 14:34 nach Höck, Gemeinde Pitzenberg alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort war eine starke Rauchentwicklung aus einem PKW der neben einem Haus geparkt war zu erkennen.Unter schwerem Atemschutz wurden die Motorhaube und die Fahrertür des Fahrzeuges geöffnet und der Brand mit Schaum gelöscht. Zur Nachkontrolle wurde der Motorraum noch mittels Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Um 15:35 konnte der Einsatz wieder beendet werden.

Im Einsatz waren die FF Pühret mit RLF-A, LF-A und 17 Mann, die FF Rutzenham sowie die PI Schwanenstadt.


Jahresvollversammlung 2017 

Am 14. Jänner 2017 lud die Freiwillige Feuerwehr Pühret zur 103. Jahresvollversammlung ins Gasthaus Mayr-Löwengrube ein. Als Ehrengäste konnten u.a. Bürgermeister Johann Schlachter und Abschnitts-Feuerwehrkommandant Bundes-Bewerbsleiter BR Hannes Niedermair begrüßt werden. Im Rahmen der Vollversammlung wurde über die Aktivitäten der FF Pühret im abgelaufenen Jahr Bericht erstattet. 

Befördert wurden,
zum Probefeuerwehrmann: Leon Ebner, Daniel Lexl, Jonas Schachreiter
zum Oberfeuerwehrmann: Simon Schimpl
zum Löschmeister: Thomas Jankowetz, Simon Schlachter
zum Oberlöschmeister: Simon Gabriel, Robert Racher, Michael Schachinger
zum Hauptlöschmeister: Markus Quirchmair, Dominik Stix, Manfred Voglhuber
Die Verdienstmedaille für 50 Jahr an Alois Ebner, Walter Hobl, Dominik Racher, Franz Voglhuber,
40 Jahre Mitgliedschaft an Franz Racher, Herbert Schachinger und die Verdienstmedaille für 25 Jahre Mitgliedschaft an HBI Markus Voglhuber verliehen.

Kommandant Markus Voglhuber sprach seinen Dank an das Kommando und die Kameraden für die vielen geleisteten Arbeitsstunden im vergangenen Jahr aus. Ein besonderer Dank erging auch an die Gemeindevertretung sowie an die Einsatzorganisationen für die gute Zusammenarbeit.


Baum über Bahngleis

Am 27.12.2016 um 10:48 Uhr wurde die Feuerwehr Pühret zu einem Sturmschaden gerufen. Ein Baum lag über den Gleiskörper der Rieder-Bahnstrecke in Lehen und wurde von der Einsatzmannschaft mithilfe einer Motorsäge beseitigt.

Im Einsatz standen RLF-A und 16 Mann


Friedenslicht 2016

Auch heuer wurde von unseren Jugendmitgliedern am 24.12. das Friedenslicht in die Häuser der Gemeinde gebracht.


Mit PKW gegen Baum geprallt – Lenker getötet

In der Nacht auf den 21. Dezember 2016 wurden die Feuerwehren Rutzenham und Pühret um kurz nach 1:00 Uhr früh zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf der Passauerstraße im Gemeindegebiet von Rutzenham alarmiert.

Erst beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde das gesamte Unglücksausmaß sichtbar. Aus noch unbekannter Ursache kam ein Kleinbus von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Vermutlich durch die Wucht des Anpralles wurde der Lenker aus dem Fahrzeug geschleudert, er dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. Weitere Personen waren nicht im Fahrzeug. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab und führten in Zusammenarbeit mit einem Abschleppunternehmen die Bergungsarbeiten durch.

I
m Einsatz standen die FF Rutzenham mit LF-A und 9 Mann sowie die FF Pühret mit RLF-A, LF-A und 16 Mann.





Verkehrsunfall Passauerstraße

Am Sonntag 18.12.2016 um 19:14 Uhr wurde die FF-Pühret zur einer Fahrzeugbergung auf der Passauerstraße alarmiert. Ein Lenker kam bei winterlichen Fahrverhältnissen von der Straße ab, wurde mit seinem PKW über eine Böschung geschleudert und kam im angrenzenden Wald zum Stillstand. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Das Fahrzeug wurde mit der Seilwinde des RLF geborgen.
Im Einsatz waren 13 Mann mit RLF, LFA sowie díe Polizei Attnang.




Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2