Die Einsätze

2021

Kellerbrand

04. Oktober 2021

Am Montagabend wurden die beiden Feuerwehren Pühret und Rutzenham mit dem Einsatzstichwort "Brand Wohnhaus" in die Ortschaft Moosham alarmiert. Beim Eintreffen drang bereits starker Rauch aus dem Keller, sowie aus dem Erdgeschoß des Zweifamilienhauses. Glücklicherweise befanden sich beim Eintreffen der Feuerwehr keine Personen mehr im Gebäude. Umgehend wurden Atemschutztrupps zur Lageerkundung in das Innere des Gebäudes entsandt. Der erste Trupp konnte rasch im Keller den Brandherd im Bereich des Wäschetrockners feststellen und mit der Brandbekämpfung beginnen. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung wurden nach der Brandbekämpfung umfassende Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Die Einsatzmannschaften rückten nach rund drei Stunden wieder ins Feuerwehrhaus ein. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/7
 
 

Sturmeinsatz

22. Juni 2021

Der kurze, aber heftige Sturm in der Nacht von Montag auf Dienstag führte im Pflichtbereich der Feuerwehr Pühret zu mehreren umgefallenen Bäumen auf Verkehrswegen. Um die Straßen rund um Pitzenberg wieder befahrbar zu machen, mussten gleich drei Bäume von der Feuerwehr aufgearbeitet werden. Auch im Gemeindegebiet Pühret kam es vereinzelt zu umgestürzten Bäumen. Gegen drei Uhr Nachts konnten die Mitglieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3
 

Schwerer Verkehrsunfall

11. Juni 2021

Im Kreuzungsbereich Wolfshütte/Pichl an der Gemeindegrenze zwischen Manning und Rutzenham ereignete sich aus noch unbekannten Gründen ein schwerer Verkehrsunfall. Jeweils die Fahrzeuglenker wurden verletzt mit dem Roten Kreuz abtransportiert, wobei eine Person zuvor von den Feuerwehren befreit werden musste. Die Feuerwehren Manning und Pühret kümmerten sich um die Fahrzeugbergung sowie die Reinigung der Straße

Neben den Feuerwehren stand das Rote Kreuz mit 3 Rettungsfahrzeugen und einem Notarzt sowie die Polizeiinspektion Attnang im Einsatz. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4

Fahrzeugbergung LKW

07. Jänner 2021

In den frühen Morgenstunden wurden die Mitglieder der FF Pühret zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. In der Gemeinde Pühret blieb ein LKW nach einem Wendemanöver im Matsch stecken. Trotz des Platzmangels rund um das Fahrzeug konnte der LKW mittels Seilwinde geborgen werden. Die Mannschaft mit einer Zahl von 8 Personen konnte nach gut einer Stunde einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3

Unterstützung Covid-19 Massentest

12.Dezember 2020

Vier Tage lang wurden ganztägig beim Gemeindezentrum 4+ in Oberndorf an zwei Teststraßen für die Bevölkerung COVID-19 Schnelltests durchgeführt. Am Samstag, den 12.Dezember 2020 unterstützten 12 Kameraden der FF Pühret  bei den Massentests.

Einsatzabschnittsleiter Benjamin Hindinger vom Roten Kreuz betonte im Interview nicht nur die Professionalität und die Empathie der freiwilligen Helferinnen und Helfer von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Gemeinde, sondern auch die hervorragende Disziplin der Testpersonen.

Auch Bürgermeister Schlachter bedankte sich bei den Helferinnen und Helfern für ihre Unterstützung und merkte an, dass man bei allen möglichen Herausforderungen auf die Feuerwehr zählen könne. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/2
 

2020

Verkehrsunfall mit Regionalzug

09.September 2020

Unter dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ wurden die Feuerwehren Pühret, Rutzenham und Attnang am 09.09.2020 gegen 15:30 zum Einsatz gerufen. Ein Regionalzug erfasste beim unbeschrankten Bahnübergang in Lehen (Gemeinde Pühret) einen PKW mit Anhänger.

Der Zug schleifte den PKW ca. 20 Meter mit, ehe er neben dem Bahndamm zu stehen kam. Der Anhänger wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die gegenüberliegende Seite geschleudert. Glücklicherweise konnten sich die zwei Insassen des PKW selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Der Beifahrer wurde vom Roten Kreuz Redlham zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus Vöcklabruck gebracht. Die 14 Personen, die sich im Zug befanden, wurden von der Feuerwehr Pühret gemeinsam mit dem ÖBB Einsatzleiter evakuiert und mit einem Bus weiterbefördert.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4

Sturmeinsatz

13. August 2020

Neben zahlreichen weiteren Feuerwehren im Bezirk Vöcklabruck rückte auch die Feuerwehr Pühret vergangenen Donnerstag zu diversen Sturmeinsätzen aus. Innerhalb kurzer Zeit regnete es für diese Jahreszeit ungewöhnlich viel, sodass die Kanäle die Menge an Wasser nicht mehr aufnehmen konnten. Bei einem Wohnhaus in der Gemeinde mussten Pumparbeiten in Keller und Garage durchgeführt werden. Nach diesem Einsatz und einer Lageerkundung im gesamten Einsatzgebiet konnten die Kameraden nach ca. 3 Stunden wieder einrücken. 

Im Einsatz standen die Fahrzeuge LF-A, RLF und MTF sowie 22 Mitglieder. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5

Sturmeinsätze im Pflichtbereich

04. Februar 2020

Auch die Feuerwehr Pühret wurde durch das Sturmtief Petra gefordert. Am frühen morgen wurden die Kameraden gleich zu mehreren Einsätzen auf Verkehrswegen gerufen. Während die Mannschaft des Rüstlöschfahrzeugs die Fahrbahn von einigen Bäumen befreite, sorgte das Mannschaftstransportfahrzeug für die Absicherung der Einsatzstelle. Nachdem auch in der Gemeinde Pitzenberg ein umgefallener Baum zur Seite geschafft wurde, konnten die Mitglieder der Feuerwehr Pühret die Einsatzbereitschaft am Vormittag wieder herstellen. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4

2019

Verkehrsunfall mit Regionalzug

28. Oktober 2019

Einen Verletzten forderte eine Kollision zwischen Regionalzug und Kleintransporter in Rutzenham. Offenbar übersah der Fahrer des Kleintransporters den Regionalzug am unbeschrankten Bahnübergang in der Ortschaft Pichl. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Gleisgraben geschleudert. Der Fahrer wurde vom Notarzt versorgt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Nachdem die Feuerwehren die Fahrzeuge geborgen und die Unfallstelle gereinigt hatten, konnte der Einsatz beendet werden. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4

Verkehrsunfall Passauerstraße

26. Juli 2019

Am Freitag, 26.07.2019 um 14:00 wurde die Feuerwehr Pühret zu einem Verkehrsunfall auf der Passauertraße gerufen. Im Kreuzungsbereich in Lehen stießen zwei PKW frontal zusammen. Die Feuerwehren Pühret und Rutzenham sicherten die Einsatzstelle ab und entfernten die Fahrzeuge von der Fahrbahn. Des Weiteren versorgte die Rettung eine leicht verletzte Person und brachte diese im Anschluss in ein nahe gelegenes Krankenhaus. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3

Katastropheneinsatz in Oberwang

12. Jänner 2019

Auch die FF Pühret rückte gemeinsam mit 16 anderen Feuerwehren des Abschnittes Schwanenstadt zum Katastropheneinsatz nach Oberwang aus. Eine 15000 m² große Lagerhalle musste von den Schneemassen befreit werden um einen Einsturz zu verhindern, da auch in den nächsten Tagen mit starken Schneefällen zu rechnen ist. Von den rund 250 Einsatzkräften wurden heute ca. 9000t Schnee vom Dach geschaufelt.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5

2018

Brand Wohnhaus in Pilsbach

11. Juni 2018

Am Montag den 11.Juni wurden wir um 21:38 zur Unterstützung der FF Pilsbach in die Ortschaft Oberpilsbach zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Von der Mannschaft des Pumpenfahrzeuges wurde eine Zubringerleitung von einem in der Nähe liegendem Bach zum Brandobjekt gelegt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Einsatzende für die FF Pühret war um 22:57.

Im Einsatz waren 12 Mann mit dem LF-A.

Brandeinsatz_Rutzenham2.jpg

Verkehrsunfall in Aich

27. Mai 2018

Gemeinsam mit der FF Rutzenham wurden wir um 2:56 zu einem Verkehrsunfall auf die Atzbacherstraße nach Pitznberg alarmiert. In der Ortschaft Aich kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei PKW. Die verunfallten Fahrzeuginsassen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz versorgt. Von den beiden Feuerwehren wurde die Unfallstelle abgesichert und die verunfallten Fahrzeuge wurden von der Straße geborgen. Nachdem die Fahrbahn wieder gereinigt und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden wurden konnte die Atzbacherstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

IMG-20180527-WA0009.jpg